Erbschaftssteuer-Beratung

Jeder, der aus einer Erbschaft etwas erwirbt, sei es als Erbe, Vermächtnisnehmer, Pflichtteilsberechtigter oder Begünstigter einer Auflage, unterliegt dem Grunde nach der Steuerpflicht nach den Bestimmungen des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes. Die Steuerschuld entsteht für den Erben mit dem Todesfall. Dabei erfährt das Finanzamt in aller Regel bald von einem möglicherweise erbschaftssteuerauslösenden Sterbefall. Nachlassgerichten und sonstigen Behörden, aber auch Banken und Sparkassen obliegt eine Meldepflicht, sobald ihnen ein Sterbefall bekannt wird. 

 

Ich kläre im Erbschaftsfall mit Ihnen gemeinsam die grundsätzlichen Fragen ab:

 

  • Warum gibt es die Erbschaft- und Schenkungsteuer?
  • Wann fällt Erbschaft- oder Schenkungsteuer an?
  • Wonach bestimmt sich die Höhe der Erbschaft- und Schenkungsteuer?
  • Wie hoch sind die Steuerfreibeträge?
  • Mit welchen Werten wird übertragenes und ererbtes Vermögen angesetzt?
  • Wie wird Auslandsvermögen erfasst?

 

Im weiteren Verlauf der Beratung kann ich Ihnen für folgende Sachverhalte zur Seite stehen:

 

  • Erbschaftssteuerliche Optimierung Ihrer Vermögensnachfolge
  • Schenkungssteuerrechtliche Optimierung Ihrer lebzeitigen Zuwendungen
  • Abgabe Ihrer Erbschaftssteuererklärung beim Finanzamt
  • Überprüfung Ihres Erbschaftssteuerbescheides
  • Einspruch einlegen gegen einen unrichtigen Erbschaftssteuerbescheid