Einwilligung zur Datenschutzerklärung für das Mandanten-Rundschreiben.

4. Datenschutzerklärung - personenbezogener Daten

Die Datenschutzerklärung zur Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten beschreibt, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen und die Umsetzung des Datenschutzes sicherstellen.

4.1. Grundsätze

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die
Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zur Beratung all unserer Mandanten und des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter.

  • Ihre personenbezogenen Daten werden nur verarbeitet, wenn und solange dafür eine ausdrückliche, rechtsgültige
  • Einwilligung vorliegt oder Verpflichtung besteht. Datensparsamkeit und Datenvermeidung werden bei der Erhebung von personenbezogenen Daten berücksichtigt
  • Ihre personenbezogenen Daten unterliegen einer Zweckbindung
  • Auf die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, wird geachtet und die Interessen der betroffenen Personen dabei berücksichtigt
  • Der Zugriff auf personenbezogene Daten wird restriktiv gehandhabt
  • Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen zur Verhinderung einer mißbräuchlichen
  • Datenverarbeitung getroffen
  • Die Datenschutzbemühungen können nachgeweisen werden.

4.2. Personenbezogene Daten

Um Ihnen einen bestmöglichen Service im Bereich der Personaldienstleistungen bieten und unseren gesetzlichen Pflichten nachkommen zu können, müssen wir eine Vielzahl personenbezogener Daten verarbeiten. Dies können Daten wie

  • Vor- und Zuname, Geburtsort u. -datum, Geschlecht, Alter, Familienstand
  • Kontaktdaten (postalisch, telefonisch, E-Mail, Portale) IP-Adressen
  • Lebenslauf, Bewerberfotos, Berufliche Erfahrungen und Stationen, Projekte, Tätigkeiten u. - schwerpunkte
  • Zeugnisse, Referenzen, Führungszeugnisse (soweit notwendig)
  • Ausbildung, Bildungsstand, Akademische Grade, Skills (Kompetenzen), Einsatzgebiete, Sprachkenntnisse
  • Personalausweisnummer, Sozialversicherungsnummer/ Steuer-ID, Krankenkassen- und Rentenversicherungsdaten, Religionszugehörigkeit, Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus, Führerscheinklassen
  • Personalnummer, Vergütung, Gehaltsdaten, Gesundheitsdaten, Bankdaten, Arbeits- und Urlauszeiten
 Zusätzliche Informationen, die von Ihnen zur Verfügung gestellt werden sein, die wir von folgenden Personengruppen verarbeiten:
  • Arbeitnehmern
  • Mandanten
  • Bewerbern, Kandidaten, Kooperationspartnern

4.3. Datenherkunft

In der Regel verarbeiten wir nur die Daten, die Sie uns direkt zur Verfügung gestellt haben. Sie können uns Daten auf verschiedene Weise, z.B. per Mail, Telefon, über unsere Website oder über einen persönlichen Kontakt, zur Verfügung stellen. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten aus dritter Quelle, wenn uns diese rechtskonform zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise im Rahmen des Datenaustausch mit den Steuerbehörden, Krankenkassen, Arbeitgebern, Banken oder weiteren Ämtern. Auch im Zuge einer Zusammenarbeit mit uns können personenbezogene Daten, die auf Grund
der Zusammenarbeit bekannt werden, verarbeitet werden.

4.4. Rechtmäßigkeit/Zweck der Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 DSGVO

Ihre personenbezogenen Daten unterliegen einer Zweckbindung.
Der Zweck unserer Verarbeitung richtet sich stets nach der Personengruppe, der Sie angehören.

Mandanten

Wir verarbeiten von Mandanten nur die Daten, die wir zur Sicherstellung eines reibungslosen und rechtsicheren Ablaufs des zwischen Ihnen und uns bestehenden oder sich anbahnenden Beratungsvertrags benötigen.
Des Weiteren können Daten Dritter verarbeitet werden, soweit diese rechtmäßig verarbeitet werden dürfen. Auch können weitere Informationen und Daten, die wir von Ihnen erhalten, verarbeitet werden.

Bewerbern, Kandidaten und Kooperationspartnern

um für Sie die genau zu Ihnen passende Anstellung zu finden. Sie bestimmen selbst, welche Daten wir von Ihnen hierzu verwenden können und welche Daten Sie uns zur Verfügung stellen. Je genauer wir Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen kennen, desto passgenauere Anstellungsmöglichkeiten können wir für Sie finden.

Arbeitnehmer

Die Daten unserer Arbeitnehmer verarbeiten wir zum Zweck der Erfüllung unserer Pflichten als Arbeitgeber aus bestehenden
Dienstverhältnissen.

4.5. Datenübermittlung an Dritte

Mandanten

In Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten werden auch personenbezogene Daten von Mandanten an Dritte übermittelt werden, soweit dies zur Erfüllung des Vertrages notwendig ist. Unsere Partner für die Datenverarbeitung und rechtskonforme Archivierung ist die DATEV e.G. (Eine geschlossene Vereinbarung zur Datenverarbeitung liegt vor).
In bestimmten, gesetzlich geregelten Fällen sind wir verpflichtet auch personenbezogene Daten an Behörden und Krankenkassen zu übermitteln. Dies setzt jeweils die schriftliche Aufforderung durch die auskunftsersuchende Behörde sowie eine zumindest wahrscheinlich bestehende Mitwirkungspflicht voraus. Offensichtlich unzulässige Auskunftsgesuche werden von uns auch gegenüber Behörden zurückgewiesen.

Arbeitnehmer

Daten unserer Arbeitnehmer übermitteln wir nur im Rahmen unserer Verpflichtungen aus dem bestehenden Dienstverhältnis. Im Falle von Zeitarbeitnehmern oder Arbeitnehmern, die bei Dritten eingesetzt werden, werden zum Zweck der Positionierung und zum Zweck der Verpflichtungen aus dem bestehenden Dienstverhältnis noch weitere, auch personenbezogene Daten, wie beispielsweise Lebensläufe/Profile oder auch Arbeitszeiten, zwischen uns und Dritten übermittelt.

4.6. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogene Daten grundsätzlich nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen

anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen wir unterliegen, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist (z.B. gesetzl. Aufbewahrungsfristen) ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften von uns gesperrt oder gelöscht.
Im Falle einer Bewerbung auf eine Stellenausschreibung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten, im Falle einer Nichtberücksichtigung für die konkrete Stelle für die Dauer von bis zu fünf Jahren in unserem System weiter verarbeiten dürfen, um Sie für etwaige andere Stellen zu können. Generell werden wir Datensätze löschen, sofern innerhalb der letzten fünf Jahre zwischen Ihnen und uns kein Kontakt mehr bestand und wir nicht beispielsweise auf Grund gesetzlicher Vorschriften noch Daten von Ihnen aufbewahren müssen.

4.7. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Arbeitnehmer) ergeben kann. Mitunter kann es zu einer Vertragsleistung erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

4.8. Verarbeitungsort

Ihre Daten werden auf IT-Systemen innerhalb der EU bzw. innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann in Einzelfällen auch in Drittstaaten geschehen, beispielsweise bei Nutzung bestimmter Software. Vor Einführung solcher Verarbeitungen prüfen wir stets die Wahrung eines angemessenen Schutzniveaus durch unseren Datenschutzverantwortlichen und halten uns an die Empfehlungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik.

4.9. Aktualität Ihrer Daten

Der Gesetzgeber verpflichtet uns mit aktuellen Daten zu arbeiten und unsere Datensätze aktuell zu halten. Sie persönlich sind dafür jedoch die wertvollste Datenquelle. Daher danken wir Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung bei der Aktualisierung Ihrer Daten. Zögern Sie bitte nicht und teilen Sie uns alle relevanten Veränderungen mit. Denn nur, wenn wir mit aktuellen Daten arbeiten können, können wir Ihnen die bestmögliche steuerliche Beratung erbringen.

4.10. Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

4.11. Technische und organisatorische Maßnahmen

Im Rahmen unseres Datenschutzkonzeptes, das sich an den international anerkannten Standards orientiert, haben wir eine Vielzahl technischer und organisatorischer Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit, Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit Ihrer Daten in unseren Unternehmen sicherzustellen und eine mißbräuchlichen Datenverarbeitung zu verhindern.
Mehr Informationen erhalten Sie auf Anfrage, bitte senden Sie hierzu eine Mail an datenschutz@stb-deppe.de

4.12. Datenschutz-Folgeabschätzungen

Soweit gesetzlich gefordert, werden Verfahren vor ihrer Inbetriebnahme auf Basis vordefinierter Risikokriterien und -stufen identifiziert und den Schutzmaßnahmen gegenübergestellt. Die so getroffenen, datenschutzrechtlichen Bewertungen fließen in die Umsetzung der Maßnahmen ein und werden dokumentiert.

4.13. Aktualität der Datenschutzbestimmungen, Änderungen

Wir halten unseren Datenschutz auf einem angemessenen Niveau. Auf Grund gesetzlicher oder technischer Entwicklungen kann es notwendig werden unsere Verfahren anzupassen oder ändern zu müssen. In diesen, stets eine sachliche Rechtfertigung vorausgesetzten Änderungsfällen, gilt Ihre Einwilligung fort. Es sei denn, Sie widersprechen der Änderung ausdrücklich. Wir werden Sie über Änderungen stets durch Veröffentlichung, beispielsweise auf unseren Websites, informieren. Sollten die Änderungen von erheblichem Ausmaß sein, werden wir Sie erneut um die Einwilligung in die geänderten Datenschutzbestimmungen per Mail bitten. Im Falle einer unterbliebenen oder widerrufenen Einwilligung sind wir berechtigt, die Verträge mit Ihnen fristlos zu kündigen.

4.14. Gültigkeit

Diese Datenschutzerklärung gilt ab ihrer Bekanntgabe auf unbestimmte Zeit fort. Durch Bekanntgabe einer Nachfolge-
Datenschutzerklärung wird die Gültigkeit dieser Datenschutzerklärung aufgehoben. Bekanntgegeben am: 01.05.2018

6 Datenschutzerklärung – Mandanten-Rundschreiben

6.1. Grundsätze

Im Rahmen der steuerlichen Beratung bieten wir einen E-Mail Dienst an, welcher Sie monatlich über die aktuellen Änderungen im Bereich des Steuerwesens und Lohnwesens informiert. Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieses Angebotes gemäß des Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die StB Stephanie Deppe informieren.

6.2. Personenbezogene Daten

Die StB Stephanie Deppe erhebt Daten bei der Anmeldung zum Mandenten-Rundschreiben für unsere Mandanten bei Abschluß des Beratungvertrages. Die erhobenen Daten werden ausschließlich zur Erbringung der Vertragsinhalte und der damit verbundenen Informationspflicht verwendet und nicht an Dritte übermittelt.
Erhoben werden:

  • Name, Vorname
  • Anschrift
  • Email-Adresse
Die StB Stephanie Deppe nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen. Desweiteren gelten die gleichen Bestimmungen und Regelungenen für die Verarbeitung personenbezogener Daten aus Kapitel 4.

6.3. Widerruf des Mandanten-Rundschreibens

Das Mandanten-Rundschreiben dient in erster Linie der Erbringung unserer Informationspflicht, daher bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit die Information als gedruckte Ausfertigung per Post zu erhalten. Benötigen Sie diese Informationsquelle für Änderungen im Steuerrecht nicht mehr senden Sie bitte eine kurze Email an die Adresse info@stb-deppe.de und wir entfernen
Ihre Einträge umgehend aus der Verteilerliste des Rundschreibens.

Zustimmung DSGVO

Ihre Zustimmung zur Datenschutz-Erklärung (Mandanten-Rundschreiben)
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Email-Adresse an und kreuzen das Auswahlkästchen für ihre Zustimmung an. Senden Sie das Formular ab. Binnen weniger Minuten erhalten Sie eine Email auf das angegebene Email-Konto. Diese Email enthält einen weiteren Bestätigungslink.
Zustimmung*
Steuerberaterin Stephanie Deppe - Schillerstraße 13 - 46282 Dorsten - Telefon: 0 23 62 / 607 427 - 0
Impressum & Datenschutzerklärung

Diese Webseite verwendet Cookies

Alle verwendeten Cookies sind notwendig, damit unsere Website funktioniert. Andere tragen dazu bei, dass Sie schneller ans Ziel kommen (Funktions-Cookies). Mit Google Analytics wird die Reichweite und die Performance unserer Webseite gemessen. Es werden jedoch keine persönlichen Daten gespeichert oder Cookies für Werbemaßnahmen genutzt. Generell vermeiden wir die Verwendung von Cookies in dem Rahmen der technischen Möglichkeiten. Weitere Informationen

 

Sie akzeptieren die Verwendung unserer Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

 

Cookies akzeptieren